Hibiscus syriacus "Monstrosus"

Allergie-Auslöser

In der nordamerikanischen Heimat zählen die Pollen der Ambrosia zu den stärksten Allergie-Auslösern. Ihre Pollen sind um ein Vielfaches aggressiver als alle in Deutschland bekannten Gräserpollen zusammen. Die unbehandelte Allergie kann im schlimmsten Fall sogar zu Asthma führen. Sie lösen außerdem allergische Reaktionen der Augen und der Atemwege aus. Der späte Blühzeitpunkt von Juli bis Oktober bedeutet eine zusätzliche Belastung für Pollenallergiker durch Verlängerung der Pollensaison, wenn die Gräserpollen nur noch in geringen Mengen fliegen.