Hibiscus syriacus "Monstrosus"

Verbreitungsgebiete

Vom Nordosten der Vereinigten Staaten verbreitete sich Ambrosia über Kanada, Asien und bereits in einigen Teilen Europas. Im Ersten Weltkrieg erschien es bereits in größeren Mengen in der Schweiz. Mittlerweile ist es in Ost- und Südeuropa z.B. Ungarn und Italien, französisches Rhonetal, Ostösterreich und Südwestdeutschland, aber auch im Rhein-Main-Gebiet, Sachsen-Anhalt und anfänglich auch in Ober- und Niederbayern.

In Deutschland wurde Ambrosia artemisiifolia bereits 1813 in München, 1886 in Simbach und 1884 in Nürnberg erfasst.