Logo Klimaschutz Landkreis Altötting

Energiebilanz

Im Jahr 2011 beauftrage der Landkreis Altötting die Energieagentur Chiemgau-Inn-Salzach eG mit der Erstellung einer CO2- und Energiebilanz für das Jahr 2010 auf Landkreisebene. Inhalt sollte eine Bestandsaufnahme zum damaligen Energieverbrauch und zur Erzeugung von Strom- und Wärmeenergie sowie eine Übersicht von CO2-Emissionen sein.

Die ersten Ergebnisse wurden in der Sitzung des Umweltausschusses im März 2012 vorgestellt. Insgesamt wurden im Jahr 2010 fast 14 Terrawattstunden Energie verbraucht. Beim Strom mit knapp 4 TWh bedeutet dies knapp 0,65 % des Bruttostromverbrauchs von Deutschland im Jahr 2010.

Energiebilanz nach Energieträger für das Jahr 2010 im MW:

Strom 4.004.200
Erdgas 6.775.000
Heizöl 442.280
Benzin/Diesel 2.214.980
sonstige fossil 141.590
Biomasse 178.000
Umweltwärme 20.700
Solarthermie 9.900
Abfall/Abwärme 181.000
   
Summe: 13.967.650

 

Fast 80 % des Strombedarfs und 94 % des Gasbedarfs wurde im Jahr 2010 von der Industrie benötigt. 4 % des Strombedarfs und 2 % des Gasbedarfs durch die Haushalte. Der Rest wurde durch die Verbrauchergruppe Gewerbe, Handel und Dienstleistungen sowie den kommunalen Liegenschaften verbraucht.

Energiebilanz Heizen bei Haushalten im Jahr 2010 in %:

Heizöl 44 %
Erdgas 24 %
Biomasse 24 %
Strom 4 %
Umweltwärme 3 %
Solarthermie 1 %
   
Summe: 100 %

 

Ein weiterer Schwerpunkt wurde bei den kommunalen Liegenschaften gesetzt.

Weitere Informationen:

Zusammenfassung Energiebilanz für 2010 LK AÖ

Auswertung Energiebilanz Kommunaler Liegenschaften für 2010