Kann Leitungswasser zur Herstellung von Fläschchennahrung für Säuglinge und Kleinkinder genutzt werden?

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

Das über die Zentrale Wasserversorgung Kastl sowie über die  Zentrale Wasserversorgung des Marktes Tüßling bereitgestellte wird über einen Aktivkohlefilter  aufbereitet.

Bei der amtlichen Analyse einer Probe des aufbereiteten Wassers vom 05.10.2018 konnten PFOA oder andere Perfluorierte Substanzen nicht nachgewiesen werden.

Leitungswasser kann deshalb auch in Kastl und Tüßling  zur Zubereitung von Fläschchennahrung für Säuglinge und Kleinkinder verwendet werden.