Corona - Finanzhilfen für Unternehmen

Die vom Freistaat Bayern und dem Bund angekündigten Sofortmaßnahmen für die Wirtschaft werden nun umgesetzt. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die Finanzhilfen für Unternehmen:

Um mit dem bayerischen Wirtschaftsministerium per E-Mail Kontakt aufzunehmen, verwenden Sie bitte folgende E-Mail-Adresse:   coronavirus-info@stmwi.bayern.de

Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen „Positivlisten“ der Behörden, welche Geschäfte geöffnet haben dürfen:

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege informiert über geöffnete/nicht geöffnete Betriebe, Einrichtungen usw.  unter https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/05/bayern-plan_corona-krise_und_wirtschaft.pdf

Checkliste für die Erstellung  eines Schutz- und Hygienekonzepts sowie eines Parkplatzkonzepts gemäß § 4 Abs. 4 Satz 1 Nr. 5 des Dritten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  (3. BaylfSMV) finden Sie unter https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/05/20200501_checkliste_hygienekonzept_dritte_bayifsmv.pdf

Bei Fragen können Sie natürlich auch das Team der Wirtschaftsförderung des Landkreises Altötting kontaktieren:

Christine Langlechner, Tel. 08671 502-143
Beate Küblbeck, Tel.  08671 502-165
Christina Heimhilger, Tel. 08671 502-165

Nachfolgend eine Auflistung erste Unterstützungsangebote:

Soforthilfe Corona

Nach dem Freistaat Bayern hat auch der Bund ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Antragsteller erhalten das Programm, welches für sie vorteilhafter ist.
Die Höhe variiert von 9.000 bis 50.000 Euro, gestaffelt nach der Betriebsgröße. Obergrenze für die Höhe der Finanzhilfe ist der Betrag des durch die Corona-Krise verursachten Liquiditätsengpasses.

Antragsberechtigte:
Unternehmen und Freiberufler mit bis zu 250 Erwerbstätigen, die einen Betrieb- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben.

Details zu diesem Förderprogramm können Sie unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ nachlesen.

Bitte stellen Sie Ihren Antrag auf Soforthilfe nur hier.

Sollten Sie bereits einen Antrag für die bayerische Soforthilfe gestellt haben (unabhängig davon, ob Sie bereits einen Bescheid oder einen Auszahlung erhalten haben), dann können Sie einen erneuten Antrag (ab jetzt nur noch online) stellen. Kreuzen Sie die erneute Antragstellung bitte entsprechend an. 

 

Von "Mitnahmeeffekten" wird ausdrücklich abgeraten. Wenn die Zeiten wieder besser werden, also nach der Corona-Krise, wird jeder einzelne Fall geprüft. Sollte man bei dieser Prüfung zu dem Ergebnis kommen, dass im Antrag falsche Angaben gemacht wurden, ist das Sofortgeld zurückzuzahlen. Zusätzlich wird ein Verfahren wg. Subventionsbetrug eingeleitet.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Antragssteller an Eides statt versichert, alle Angaben im Antragsformular nach bestem Wissen und Gewissen und wahrheitsgetreu gemacht hat. 
 

Hilfe des Bundes für Solo-Selbstständige und Kleinstbetriebe

Neben der Soforthilfe hat die Bundesregierung für die nächsten 6 Monate der Zugang zu Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II), insbesondere dem Arbeitslosengeld II, vereinfacht. Die Selbstständigkeit muss bei Bezug von Leistungen nicht aufgegeben werden. U.a. werden Aufwendungen für Unterkunft und Heizung für die Dauer von 6 Monaten ab Antragsstellung in tatsächlicher Höhe anerkannt.

Mehr Informationen zu den Soforthilfen des Bundes finden Sie unter: 

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/coronavirus.html#id1694894

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Das Antragsformular für soloselbständige Künstlerinnen und Künstler finden Sie unter   https://www.kuenstlerhilfe-corona.bayern
Informationen des Ministeriums hierzu finden Sie unter: https://www.stmwk.bayern.de/allgemein/meldung/6504/informationen-zum-neuen-hilfsprogramm-fuer-soloselbststaendige-kuenstlerinnen-und-kuenstler.html
Soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler, deren Hauptwohnsitz in Bayern ist (Stichtag 01.04.2020) und die eine Versicherung bei der nach Künstlersozialversicherungsgesetz haben bzw. nachweisen können, dass sie ihren Lebensunterhalt überwiegend mit erwerbsmäßigen künstlerischen Tätigkeiten verdienen, sind antragsberichtigt. Sie erhalten für 3 Monate je 1.000 Euro, wenn ihre fortlaufenden Einnahmen aufgrund der Corona-Pandemie zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes nicht ausreichen.

Bei Fragen zum Antrag steht Ihnen das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München unter der Hotline 089 233 289 22 zur Verfügung. 
Die Hotline ist von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr besetzt.
Bitte beachten Sie, der Antrag und die Auszahlung werden von der Regierung von Oberbayern bearbeitet. Das Kompetenzteam hilft Ihnen jedoch bei Fragen zur Antragstellung oder auch bei Fragen zu weiteren Hilfsprogrammen speziell für die Kultur- und Kreativwirtschaft. https://kreativ-muenchen-crowdfunding.de/h/Corona.html

LfA- und KfW-Finanzierungsangebote für Unternehmen

Darlehensprodukte der LfA Förderbank Bayern, der KfW sowie Bürgschaftsprogramme mit dem Ziel, durch Bereitstellung von Liquidität den Unternehmen zu helfen, die schwierige Zeit zu überbrücken

Antragsberechtige

Unternehmen mit einem tragfähigen Geschäftsmodell und einer Hausbank, die bereit ist, diese Angebote in die Gesamtfinanzierung einzubinden

Auskunft

  • LfA Förderbank (Förderberatung Telefon 089/2124-1000 oder per E-Mail  info@lfa.de): Bitte informieren Sie sich über LfA-Bürgschaften, Universalkredit mit Haftungsfreistellung, Akutkredit - fordern Sie Infomaterialien an und besprechen Sie die Förderinstrumentarien mit Ihrer Hausbank!
  • KfW (Servicennummer 0800 539-9001)
  • Bürgschaftsbank Bayern GmbH (BBB) Telefon 089-545857-0

 

Möglichkeiten zur Unternehmensfinanzierung durch die KfW:

  • KfW-Unternehmerkredit – Universell (073/074/075/076): Sondermaßnahme „Corona-Hilfe für Unternehmen“ ab 23.03.2020
  • KfW-Kredit für Wachstum (290), Sondermaßnahme „Corona-Hilfe für Unternehmen“ ab 23.03.2020
  • KfW-Unternehmerkredit (037/047), ERP-Gründerkredit – Universell (073/074/075/076), Vereinfachte Risikoprüfung
  • Sonderprogramm 2020: Programmerweiterungen und erhöhte Risikotoleranz – ist noch in Vorbereitung, Details folgen!

Die Informationen und Merkblätter hierzu können unter   www.kfw.de/partnerportal heruntergeladen werden. Alternativ können Sie diese Dokumente über den zentralen Bestellservice der KfW beziehen unter Servicenummer 0800 539 9001 (kostenfreie Rufnummer von 8:00 bis 18:00 Uhr) oder per E-Mail  bestellservice@kfw.de

Besprechen Sie die für optimalen Finanzierungsmöglichkeiten mit Ihrer Hausbank, dort können auch die Anträge eingereicht werden.

Störungen in den Lieferketten

Das bayerische Wirtschaftsministerium (StMWi) informiert ‎betroffene Unternehmen zu Störungen in der Lieferkette unter  https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/.  E-Mail: kontaktstelle-lieferketten@stmwi.bayern.de

Die IHK bietet ebenfalls Ihre Unterstützung bei Störungen in den Lieferketten an unter  E-Mail: info@muenchen.ihk.de oder über persönliche Ansprechpartner: 

Lau, Alexander, Telefon  089 5116-1614; E-Mail: alexander.lau@muenchen.ihk.de   oder
Delatrée, Daniel, Telefon 089 5116-1365; E-Mail: daniel.delatree@muenchen.ihk.de

 

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

gibt Informationen zu Corona unter https://www.stmgp.bayern.de/

Infektionsschutzgesetz: Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei Verdienstausfall und Entschädigung bei Tätigkeitsverbot:  

 

Die Regierung von Oberbayern erklärt Ihnen Verfahren und Antragstellung bei Tätigkeitsverbot und Verdienstausfall aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) – alle Details finden Sie unter

https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/aufgaben/37198/40425/leistung/leistung_53462/index.html  

Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit informiert zu den unterschiedlichen Themen – wie z. B. Kurzarbeit - unter der Servicenummer für Arbeitgeber  0800 4 5555 20 

Agentur für Arbeit
Servicenummer für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-uebersicht-kurzarbeitergeldformen

https://faktor-a.arbeitsagentur.de/arbeitswelt-gestalten/corona-krise-die-10-punkte-checkliste-fuer-den-mittelstand/?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=newsl-april-1&utm_content=Mailing_11891043

 

Grundsicherung (durch Arbeitslosengeld II) für Kurzarbeitende und Selbständige durch das Sozialschutz-Paket:

Infos unter https://con.arbeitsagentur.de/prod/cmsportal/marketing/corona-grundsicherung/
Telefon-Hotline  0800 4 5555-23 (gebührenfrei)
Das Sozialpaket gilt für Personen, die durch Ihr Einkommen den Lebensunterhalt der Familie nicht mehr sichern können, für Kurzarbeiter, Freiberufler, Solo-Selbständige oder Kleinstunternehmer.

Steuerstundung

Einkommens-, Körperschafts- und Umsatzsteuer können gestundet sowie Vorauszahlungen der Gewerbesteuer auf null gesetzt werden

Auskunft

Ihr zuständiges Finanzamt

Stundung der Sozialversicherungsbeiträge

Antragsberechtige

wenn die sofortige Einziehung mit erheblicher Härten für das Unternehmen  verbunden wäre

Auskunft

Ihre zuständige Krankenkasse

 

DEHOGA Bayern Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband

Bitte informieren Sie sich unter  https://www.dehoga-bayern.de/coronavirus/  über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise.

Das Hygienekonzept für die Gastronomie finden Sie unter  https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwi/Publikationen/Themenblaetter/2020-05-13_HygienekonzeptGastronomie.pdf

IHK für München und Oberbayern

bietet Ihnen aktuelle Informationen und Hilfen zur Wirtschaftslage unter

https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Recht-und-Steuern/Arbeitsrecht/Bestehende-Arbeitsverh%C3%A4ltnisse-K%C3%BCndigung-und-Sozialversicherung/Corona-Virus-Dienstreisen-Arbeitsausfall-Arbeitsschutz/

Handwerkskammer für München und Oberbayern

informiert auf der Website  www.hwk-muenchen.de/corona  zu allen Themen rund um Corona.

(Quellenverweis: Agentur für Arbeit, BBB, BMWi, Dehoga, HWK,  IHK, KfW, LfA,  Reg.v.Obb., StMGP, StMI, StMWi)