Grenzgänger und Grenzpendler

Stand: 26.11.2020

In der Einreise-Quarantäne-Verordnung wird zwischen Grenzgängern und Grenzpendlern unterschieden. Wir dürfen Sie über die aktuellen Regelungen wie folgt informieren:


A) Grenzpendler

Als Grenzpendler haben Sie Ihren Wohnsitz in Bayern und begeben sich zwingend notwendig zum Zweck Ihrer Berufsausübung, Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung an Ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in ein Risikogebiet und kehren regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an Ihren Wohnsitz zurück. Sie müssen nicht in Quarantäne und benötigen auch keinen Corona-Test.


B) Grenzgänger

Als Grenzgänger haben Sie Ihren Wohnsitz in einem Risikogebiet außerhalb Deutschlands (wie z. B. Österreich, Ungarn, Polen usw.) und begeben sich zwingend notwendig zum Zweck Ihrer Berufsausübung, Ihres Studiums oder Ihrer Ausbildung in den Freistaat Bayern und kehren regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurück. Gemäß Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshof entfällt die Testverpflichtung bis auf weiteres (die Presseveröffentlichung finden Sie hier). Eine Quarantäne ist nicht erforderlich.


C) Wochenendheimfahrten von Deutschland ins benachbarte Ausland

  1. Falls Sie einen Wohnsitz außerhalb Deutschlands haben und regelmäßig wöchentlich am Wochenende nach Hause fahren sind Sie Grenzgänger, vgl. oben Buchstabe B).

    Sie sind kein Grenzgänger-/pendler wenn die nachfolgenden Punkte auf Sie zutreffen:
     
  2. Haben Sie keinen Wohnsitz außerhalb Deutschlands und fahren
    • regelmäßig wöchentlich am Wochenende
    oder
    • nur vereinzelt, z. B. alle zwei, drei oder vier Wochen
    für mehr als 24 Stunden in Ihre Heimat, um Verwandte ersten oder zweiten Grades, den nicht dem gleichen Hausstand angehörigen Ehegatten oder Lebensgefährten zu besuchen oder wegen eines Besuchs aufgrund eines geteilten Sorgerechts oder eines Umgangsrechts, müssen Sie nur dann nicht in Quarantäne, wenn Sie über ein negatives Corona-Testergebnis verfügen. Die zu Grunde liegende Testung darf entweder höchstens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein oder muss bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen werden. (Wenn Sie den Test bei der Einreise vornehmen lassen, erfüllen Sie diese Voraussetzung nur, wenn ein CE-zertifizierter, zugelassener Antigenschnelltest verwendet wird!) Eine Anmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de ist erforderlich!
  3. Fahren Sie nur vereinzelt (mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands), z. B. alle zwei, drei oder vier Wochen für mehr als 24 Stunden nach Hause, gelten die gleichen Regelungen wie unter Punkt 2.
  4. Sollte Ihr Fall auf der Seite Grenzgänger und Grenzpendler nicht aufgeführt sein, finden Sie weitere Informationen für Einreisen aus bzw. den Besuch von Risikogebieten unter
     
https://www.lra-aoe.de/informationen-zu-corona/coronavirus-covid-19-im-landkreis-altoetting
Bei weitergehenden Fragen zu Einreisen aus bzw. den Besuch von Risikogebieten wenden Sie sich
bitte an Risikogebiete@LRA-aoe.de oder rufen an unter
Tel.: +43 172 364 733 6 oder
Tel.: +43 172 364 643 7

 


D) Testmöglichkeit:

Die kostenlose Testmöglichkeit für Grenzgänger wird ab Samstag, den 28.11.2020 eingestellt. Alle für den 28.11.2020 und später gebuchten Termine werden von uns storniert. Neue Termine für Grenzgänger werden nicht mehr angenommen!

Von Grenzgängern bis einschließlich Freitag, den 27.11.2020, für Neuötting und Burghausen bereits gebuchte Termine können noch kostenlos wahrgenommen werden. Falls Sie einen für den 25., 26. oder 27.11.2020 gebuchten Testtermin nicht mehr wahrnehmen wollen, stornieren Sie diesen bitte:

  • Einen Testtermin in Burghausen stornieren Sie bitte per „Antwort-E-Mail“. Um einen Termin für Freitag, den 27.11.2020, abzusagen, öffnen Sie bitte die E-Mail der Firma Vitolus, mit der Ihre Buchung bestätigt wurde, klicken auf Antworten, und bitten in der Antwort-E-Mail kurz um Stornierung des entsprechenden Termins.
  • Einen Testtermin in Neuötting stornieren Sie bitte telefonisch unter 08671/20111.


E) Kontaktmöglichkeiten:

Darüber hinaus gehende Fragen beantwortet Ihnen gerne unser EQV-Team für Grenzgänger und Grenzpendler.

Wir dürfen Sie bitten, uns möglichst telefonisch zu kontaktieren. Die Vielzahl an E-Mails führt sonst zu starken zeitlichen Verzögerungen.

Tel.: +49 8671 502 - Durchwahlen 291, 292, 293 u. 294
Fax: +49 8671 502 71 292
E-Mail: Grenzpendler@LRA-AOE.de (Keine Terminbuchungen und -stornierungen!)
Internet: http://www.LRA-AOE.de