Fachstelle für das Ehrenamt

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten!

Adresse

Bahnhofstr. 38
84503 Altötting

Schriftzug SERVICE

Aufgaben der Fachstelle für das Ehrenamt

Die Servicestelle für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement des Landkreises Altötting:

  • Für Menschen die sich freiwillig engagieren oder engagieren wollen.
  • Für Organisationen die mit Freiwilligen arbeiten.
  • Zur Förderung der Anerkennung der Freiwilligenkultur.
  • Für Auskunft und Beratung rund um das bürgerschaftliche Engagement.
  • Zur Ausstellung der Bayerischen Ehrenamtskarte.
  • Zur Information und Fortbildung für ehrenamtlich Tätige.
  • Für Öffentlichkeitsarbeit in Ehrenamt und bürgerschaftlichem Engagement.


Mit unermüdlichem bürgerschaftlichen Engagement in sozialen, kulturellen, sportlichen und politischen Bereichen schaffen alleine in Bayern rund 3,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger unbezahlbare Werte. Durch deren persönlichen Einsatz und gelebte Solidarität wird unsere Gesellschaft erst stark und lebendig. Freiwilliges und langjähriges Engagement ohne Gegenleistung verdient eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung. „Deshalb beteiligt sich der Landkreis Altötting seit sechs Jahren an der Bayerischen Ehrenamtskarte und bietet zusätzlich ein vielfältiges kostenfreies Fortbildungsprogramm für die ehrenamtlich Tätigen im Landkreis Altötting an“, betont Landrat Erwin Schneider.

Anmeldungen zu den einzelnen Programmpunkten werden ab sofort entgegengenommen: Fachstelle Ehrenamt, Tel. 08671/502-337 oder katrin.krumbachner@lra-aoe.de


Veranstaltungsprogramm 2017

Die Fachstelle für das Ehrenamt ist Vergabestelle der Bayerischen Ehrenamtskarte

  • Die Ehrenamtskarte ist eine Form der Anerkennung von bürgerschaftlichem Engagement
  • Mit der Karte erhalten Ehrenamtliche Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaates, der priv. Wirtschaft sowie bei kommunalen Einrichtungen

Die Karte kann beantragt werden von Personen die:

  • mindestens fünf Stunden wöchentlich freiwillig und unentgeltlich engagiert sind
  • oder mindestens 250 Stunden jährlich freiwilliges/unentgeltliches Engagement zeigen
  • seit zwei Jahren ehrenamtlich tätig sind
  • mindestens 16 Jahre alt sind
  • Inhaber der Juleica erhalten die Ehrenamtskarte ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen
  • Träger des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten erhalten eine unbegrenzt gültige goldene Ehrenamtskarte
  • Die Ehrenamtskarte ist drei Jahre gültig.

Informationen über die Akzeptanzstellen der Bayerischen Ehrenamtskarte im Landkreis Altötting erhalten Sie hier»

Informationen über die Bayernweiten Akzeptanzstellen der Ehrenamtskarte erhalten Sie hier: www.ehrenamtskarte.bayern.de.

Antragsformular für die Bayerische Ehrenamtskarte

Das richtige Ehrenamt finden! Das richtige Ehrenamt finden! (© Pitopia / Heike Brauer, 2011)

Die Fachstelle für das Ehrenamt hilft Ihnen das richtige Ehrenamt zu finden

  • Verein
  • Kirche/religiöse Vereinigung
  • Staatliche oder kommunale Einrichtung
  • Selbstorganisierte Gruppe
  • Verband
  • Initiative oder Projekt
  • Allein
  • Partei
  • Private Einrichtung/Stiftung
  • Selbsthilfegruppe
  • Gewerkschaft
  • .....

Warum Engagement zeigen?

  • Spaß an der Tätigkeit haben.
  • Mit sympathischen Menschen zusammenkommen.
  • Anderen helfen.
  • Etwas fürs Gemeinwohl tun.
  • Eigene Erkenntnisse und Erfahrungen einbringen.
  • Mit Menschen anderer Generationen zusammen kommen.
  • Eigene Erfahrungen erweitern.
  • Verantwortung übernehmen.
  • Anerkennung bekommen.
  • Eigene Interessen vertreten.
  • Gesellschaft im Kleinen mitgestalten


Wichtige Fragen, die Sie vor dem Antritt eines Ehrenamtes klären sollten

  • Wie viel Zeit möchte ich hierfür aufwenden?
  • Wo liegen meine Interessen?
  • Suche ich den Umgang mit Menschen?
  • Organisiere ich gerne?
  • Bin ich handwerklich begabt?
  • Kann ich Wissen, Fähigkeiten und Stärken einbringen?
  • Was genau beinhaltet die Aufgabe?
  • Wer arbeitet mich ein und wie lange dauert die Einarbeitung?
  • Wer begleitet mich bei meiner Tätigkeit, in welcher Form und wie oft?
  • Wie sind meine Arbeitszeiten?
  • Wer ist mein Ansprechpartner?
  • Wie sieht die Aufgabenteilung zwischen haupt- und ehrenamtlich Tätigen aus?
  • Habe ich Gestaltungsmöglichkeiten?
  • Habe ich ein Mitspracherecht?
  • Wie beende ich meine Tätigkeit?
  • Gibt es Tätigkeitsnachweise?
  • Wo und wie bin ich bei meiner Tätigkeit unfall- und haftpflichtversichert?
  • Welche Kosten werden mir erstattet und wenn ja, von wem und wie?
  • Gibt es Fortbildungsmöglichkeiten und wer bezahlt diese?