siehe Bildbeschreibung

Zwangsarbeit in der Landwirtschaft und die Errichtung d. Ausländerkinder-Pflegestätte in Burgkirchen a. d. Alz... (Band 39)

 

Zusammenfassung:
Die Ausländerkinder-Pflegestätte Burgkirchen a. d. Alz steht stellvertretend für rund 400 bis 500 solcher Pflegestätten im gesamten Deutschen Reich in den Jahren 1944/45.

Sie ist ein Ergebnis der groß angelegten Zwangsarbeit von Menschen aus den eroberten Ländern im Osten im Nationalsozialismus.
Nach Schätzungen sollen dort 100.000 bis 200.000 Kinder zu Tode gekommen sein.
Der Autor des Artikels hat in Zusammenarbeit mit zwei Schulklassen der Mittelschule Burgkirchen a. d. Alz im Mai 2019 ein Mahnmal bei der Keltenhalle - also in unmittelbarer Nähe des Standortes der ehemaligen Ausländerkinder-Pflegestätte - errichtet.
Auf dem Mahnmal wird die Geschichte der Zwangsarbeit und der Ausländerkinder-Pflegestätte in Burgkirchen mit Bildern dargestellt.

.....