Landschaftsschutzgebiete

Als Landschaftsschutzgebiete im Landkreis Altötting sind folgende Gebiete ausgewiesen:

Blick auf das Salzachtal bei Burghausen (copy; Medienzentrum Lkr Aö)

Salzachtal

Das Salzachtal umfaßt Teilgebiete der Gemeinden Haiming und Burgkirchen und der Stadt Burghausen. Größe: 1035 ha.

Kennzeichnung:

Flußbegleitende Auwälder, bewaldete Talhänge, Quellaustritte, Prallüberhänge an den Salzachdurchbrüchen, Wöhrseebecken und Steilhänge des Burgberges, Uferhang mit naturnaher Bestockung.

Bedeutung:

Geomorphologisch: Hang- und Steillagen.

Ökologisch: Auwälder mit allen Übergangszonen, Naturnahe Hangwälder, Vorkommen geschützter Tierarten.

Erholung: Wandern, baden, paddeln.

Steinhausener Burgberg

mit Quellsumpfgebiet, in der Gemeinde Erlbach gelegen, umfaßt ca. 35 ha.

Kennzeichnung:

Auffallende Erhebung mit umliegenden sumpfigen Niederungen.

Bedeutung:

Geomorphologisch: Burgberg und Quellsumpf.

Ökologisch: Abwechslungsreiche Landschaft mit artenreichen Trockenrasen und Hangquellmooren, Vorkommen seltener Tier- und Pflanzenarten.

Erholung: Wandern.

Schloßberg - Wald a.d. Alz (© Medienzentrum Lkr Aö)

Schloßberg Wald a.d. Alz

im Gemeindegebiet Garching. Größe 61 ha.

Kennzeichnung:

Flußbegleitender Höhenrücken mit wertvollem Hangwald, Nagelfluhabbruch im Alztal.

Bedeutung:

Geomorphologisch: Landschaftsbestimmender Höhenrücken mit geologischem Aufschluß (Schotter aus verschiedenen Eiszeiten).

Ökologisch: Naturnaher Buchenwald.

Erholung: Wandern, historische Bauten.

Mörnbachtal

Mörnbachtal mit anschließender Hochterrasse und Teilen der Osterwiese im Bereich des Marktes Tüßling und den Gemeinden Unterneukirchen und Garching. Größe: 750 ha.

Kennzeichnung:

Hangwaldbestände und Quellmoorbereiche.

Bedeutung:

Geomorphologisch: Bachtal mit anschließender Hochterrasse.

Ökologisch: Hangwaldbestände, Quellmoorbereiche.

Erholung: Wandern.

Mörnbachtal-Gries

Liegt zwischen den Städten Alt- und Neuötting.

Kennzeichnung:

Bachtal mit begleitenden, bewaldeten Hängen, bis in den bebauten Bereich der Städte hineinreichend. Größe 20 ha.

Bedeutung:

Geomorphologisch: Bachufer und Talhänge.

Erholung: Naherholung, Stadthygiene.