10 Jahre KiBeLA – ein Erfolgsprojekt des Landkreises Altötting

13.11.2019
siehe Bildbeschreibung

(siehe Bildbeschreibung)

Landrat Schneider ehrt langjährige Mitarbeiterinnen

Vor 10 Jahren initiierte der Landkreis Altötting eine Kinderferienbetreuung, um berufstätige Eltern zu unterstützen und zu entlasten. Während die Eltern ihrer Arbeit nachgehen, werden Kinder ab 3 Jahren von geschultem Personal betreut. Zu den langjährig engagierten Betreuungspersonen gehören Helga Oberhaizinger aus Winhöring und Svetlana Schreiner aus Altötting, die für 40 bzw. 27 Einsätze geehrt wurden. Frau Oberhaizinger ist seit Beginn dabei, Frau Schreiner arbeitet seit 2011 bei der KiBeLA mit. Ihre Ausbildung zur Tagesmutter bei Frau Katrin Krumbachner war die Basis für das Beschäftigungsverhältnis bei KiBeLA. Eine fundierte und praxisnahe Schulung kommt den Eltern und Kindern zugute und schafft eine vertrauensvolle Atmosphäre für diese anspruchsvolle Tätigkeit.

In der Anfangszeit fand die Ferienbetreuung im Franziskushaus Altötting statt. Seit einigen Jahren stellt die Pestalozzischule Neuötting ihre Räume zur Verfügung. Die Kinder toben sich in der Turnhalle aus, basteln und spielen im Gruppenraum, genießen das Miteinander und probieren das eine oder andere Kochrezept in der Küche aus.

Landrat Schneider an die beiden geehrten Damen gerichtet: „Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihren großen und zuverlässigen Einsatz über die Jahre hinweg und bin glücklich, dass das Projekt so großen Anklang findet. Ich hoffe sehr, dass Sie weiterhin mit Begeisterung dabei sind. Über die Jahre hinweg sehen wir die Notwendigkeit, dass die Eltern in den Ferientagen durch Betreuungsangebote unterstützt werden müssen und führen KiBeLA deshalb auch in 2020 weiter.“

 

Bildbeschreibung:
v.l.: Landrat Erwin Schneider, Anna Maria Besold (Leiterin Pestalozzischule), Helga Oberhaizinger, Christine Langlechner (LRA Altötting), Svetlana Schreiner, Kathrin Krumbachner (LRA Altötting)