Ehrung der besten Radfahrklasse im Rahmen der Jugendverkehrserziehung

27.07.2017
Grundschüler des Schulverbundes Kirchweidach

siehe Bildbeschreibung

Grundschüler des Schulverbundes Kirchweidach im Landratsamt

10 Ehrenwimpel, 10 Wimpel und ein Notendurchschnitt von 1,89. Das ist die beeindruckende Ausbeute der Klasse 4b der Grundschule Kirchweidach mit ihrer Lehrerin Frau Schurm. Die Schülerinnen und Schüler konnten  sich damit den diesjährigen Titel der besten Radfahrklasse im Landkreis sichern.

Auch in diesem Jahr ließ es sich Landrat Erwin Schneider nicht nehmen, die Gewinnerklasse ins Landratsamt einzuladen und sie für die hervorragenden Leistungen zu beglückwünschen. Er betonte dabei, wie wichtig das von den Schülern im Verkehrserziehungsunterricht erworbene Wissen sei: „Merkt euch das hier Gelernte auch über die Ferien hinaus, möglichst ein Leben lang.“ 

Landrat Schneider dankte den Organisatoren des Jugendverkehrserziehungsunterrichts und machte deutlich, was für ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit damit von den Verantwortlichen geleistet wird. Die erfreuliche Leistung der Schülerinnen und Schüler  wurde mit einem finanziellen Zuschuss des Landkreises belohnt, den die Klasse für einen Ausflug nach Salzburg in das „Haus der Natur“ verwendete.

Bildbeschreibung:
(Auf dem Foto, obere  Reihe v.l.n.r.: PHMin Le Bris, POM Schneider, PHMin Romy Bonk, Herr Pfeffereder, PHK Wasmeier, Schulamtsleiter Harald Kronthaler, Landrat Erwin Schneider, Fachberater für Verkehrserziehung Christian Schneider, Brigitte Estermaier - 1. Vorsitzende Kreisverkehrswacht, Schulleiter Herr Ludwig, Klassenlehrerin Frau Schurm)