„Gesund macht stark“: Auf Ihre Hilfe kommt es an

21.04.2017
Schild HELP (c) Pixabay / geralt, 2016

Das Müttergenesungswerk sucht Helferinnen und Helfer für die aktuelle Spendensammlung.

Es geht wieder los: Rund um den Muttertag sammeln ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wieder Spenden für erschöpfte und kranke Mütter. Für die diesjährige Sammelaktion werden noch Freiwillige gesucht, die mithelfen, Spenden zu sammeln. Die Sammelaktion wird seit dem Jahr 1950 vom Müttergenesungswerk (MGW) ausgerufen und läuft in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam stark für die Mütter!“

Rund zwei Millionen Mütter sind durch die Doppel- und Dreifachbelastung in Familie, Haushalt und Beruf so erschöpft und ausgelaugt, dass sie als kurbedürftig gelten. Doch nur rund 50.000 Frauen pro Jahr nehmen an einer Kurmaßnahme in einer anerkannten Klinik des Müttergenesungswerks teil. In den Mütter- und Mutter-Kind-Kliniken im MGW werden kranke Mütter mit Hilfe von spezifischen, ganzheitlichen Therapiekonzepten aufgefangen: Dank medizinischer und psychotherapeutischer Maßnahmen wird die Gesundheit wiederhergestellt. In den bundesweit rund 1.300 Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände können sich Mütter kostenlos zu allen Fragen rund um die Kurmaßnahme beraten lassen.

Als gemeinnützige Stiftung hilft das MGW Müttern, damit Kinder in gesunden Familien aufwachsen können. Das MGW stärkt Mütter aber nicht nur mit Gesundheitsangeboten, sondern auch mit direkten finanziellen Zuschüssen: Wenn Mütter sich die gesetzliche Zuzahlung, Ausstattung oder Taschengeld nicht leisten können, erhalten Sie einen Zuschuss aus Spendenmitteln, damit sie nicht auf die Kurmaßnahme verzichten müssen.

Landrat Erwin Schneider: „Helfen Sie mit, kranke und erschöpfte Mütter wieder zu stärken. Unterstützen Sie das Müttergenesungswerk, indem Sie gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen Spenden sammeln.“

Weitere Informationen sind erhältlich unter:

Petra Gerstkamp

Telefon: 030 330029-12

Email: gerstkamp@muettergenesungswerk.de

Informationen zu den Haus- und Spendensammlungen unter:

www.muettergenesungswerk.de/muttertagssammlung