„Gut sortiert ist halb verwertet“ – Neue Broschüre des Landkreises Altötting zur Mülltrennung

18.02.2020
Das Foto zeigt Landrat Erwin Schneider mit Imelda Niederbuchner, der Mitarbeiterin die die Broschüre erarbeitet hat

„Dürfen Joghurtbecher schmutzig oder nur gespült in den Gelben Sack?“ Dies ist eine von zahlreichen Fragen, die in der neuen Broschüre des Landkreises „Gut sortiert ist halb verwertet – Richtiger Umgang mit Wertstoffen im Landkreis Altötting“ beantwortet wird.

In den kommenden Tagen wird dieser neue Abfallwegweiser mit vielen wichtigen Tipps und Informationen zum Thema Mülltrennung und den entsprechenden Entsorgungsmöglichkeiten im Landkreis Altötting an alle Haushalte im Landkreis verteilt werden.

Auch Landrat Schneider freut sich über das Info-Heft: „Vorrangiges Ziel ist natürlich zu allererst die Abfallvermeidung nach dem Motto: Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht! Gänzlich wird sich das Entstehen von Müll nicht verhindern lassen. Wichtig ist deshalb, dass wir unsere Abfälle sauber und richtig getrennt entsorgen. Nur so können diese ökonomisch sowie umwelt- und ressourcenschonend wiederverwertet werden.“

Wer keine Broschüre „Gut sortiert ist halb verwertet“ erhalten sollte, kann diese auch bei seiner Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung oder im Landratsamt Altötting beziehen. Hier wird das Heft zur kostenlosen Mitnahme aufliegen. Für Rückfragen steht die Abfallberatung des Landratsamtes Altötting unter 08671 502-711 oder -712 gerne zur Verfügung.