Könner durch Er-Fahrung - Gewinner erhalten Navigationsgeräte

siehe Bildbeschreibung

siehe Bildbeschreibung

Bereits seit 1987 veranstaltet der Landkreis Altötting in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht den Fahranfängerkurs „Könner durch Er-Fahrung“, der sich vor allem an Fahranfänger mit ein bis zwei Jahren Fahrpraxis richtet.

Insgesamt wurden 1.460 Führerscheinneulinge eingeladen, von denen 74 Teilnehmer die Kurse absolvierten. Die Teilnehmerquote von 5,1 % liegt damit leider hinter den Erwartungen.

Vier Auto- und ein Motorradkurs mit Theorie und praktischen Übungen wurden abgehalten. Vor allem fahrdynamische Übungen in der Kreisbahn, Brems- und Ausweichübungen sowie Hilfestellungen für alltägliche Situationen, wie Einparken, Kurven in Parkhäusern und Durchfahren von Engstellen in Slalomkursen standen im Mittelpunkt des praktischen Teils.

Landrat Erwin Schneider: „Wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass Fahrfertigkeitstraining sehr wirksam ist. Ich möchte mich ganz herzlich beim Trachtenverein Burgkirchen, der Firma InfraServ, der Kreisverkehrswacht mit ihrer Vorsitzenden Brigitte Estermaier, sowie allen Kursleitern ganz herzlich bedanken, die wieder maßgeblich zum Gelingen von „Könner durch Er-fahrung“ beigetragen haben.“

Neben den Erkenntnissen, die die jungen Frauen und Männer sammeln konnten, zahlt sich die Teilnahme in doppelter Hinsicht aus. Da fünf Kurse zustande gekommen sind, wurden unter allen Teilnehmern fünf mobile Navigationsgeräte verlost, die von Landrat Erwin Schneider den Gewinnern in einer kleinen Feierstunde ausgehändigt wurden.

Bildbeschreibung:
v.l: Dr. Robert Müller (Abteilungsleiter LRA Altötting), Karin Bartinger (in Vertretung ihres Sohnes Sebastian), Sabrina Fischer, Ullrich Lichtenegger (Sachgebietsleiter Verkehrswesen LRA AÖ), Melanie Asenkerschbaumer, Selina Gschossmann, Brigitte Estermaier ( Vorsitzende der Kreisverkehrswacht), Landrat Erwin Schneider