Landrat übergibt Teilnehmerurkunde am „Umweltpakt Bayern“ an die Gebrüder Geiselberger GmbH

19.09.2018
siehe Bildbeschreibung

(siehe Bildbeschreibung)

Kürzlich überreichte Landrat Erwin Schneider die Teilnehmerurkunde am „Umweltpakt Bayern – Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ an die Gebrüder Geiselberger GmbH aus Altötting.

Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Im Vordergrund steht dabei die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen und nicht deren Reparatur. Der Umweltpakt ist gleichzeitig Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns. 

Alle Teilnehmer erbringen eine oder mehrere Umweltschutzleistungen im Rahmen des Umweltpakts Bayern:
Die Gebrüder Geiselberger GmbH erfüllt dabei ein 50-Punkte-Programm für Verwaltungs- und Bürobetriebe. Die Firma hat beispielsweise einen Energiemanager ernannt, setzt LED-Leuchtmittel bei mindestens 60% der Leuchtkörper ein und informiert und schult die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig über Energieeinsparungen im Betrieb. 

Bayernweit beläuft sich die Teilnehmerzahl derzeit auf 2375 Unternehmen und Betriebe, im Landkreis Altötting sind es insgesamt 25.


Bildbeschreibung:

v.l. - Landrat Erwin Schneider, Matthias Manghofer (Geschäftsführer der Fa. Geiselberger GmbH), Dr. Robert Müller (Abteilungsleiter Umweltschutz am Landratsamt)