Tag des offenen Denkmals 2019 unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ am 8. September 2019

02.08.2019

Garching a.d. Alz
Fabrikarbeiterwohnung um 1924 

Jeder neue oder „moderne“ Baustil prägt seine Zeit. Die Gotik strebte zum Himmel, die Renaissance besann sich auf die Antike, Barock prunkte, Rokoko schnörkelte, Klassizismus blieb sachlich und kühl… Jeder neue Baustil sagt etwas aus über die sozialen, kulturellen oder politischen Umstände seiner Entstehungszeit. Diesen Umbrüchen gehen die Veranstaltungen des offenen Denkmals nach.

Landrat Erwin Schneider und die Initiatoren freuen sich, Ihnen wieder eine breite Palette an Besichtigungsobjekten im Landkreis Altötting vorstellen zu können:
 

Landkreis Altötting: „Landkreiskulturfahrt mit abendlichem Hoagart“ unter dem Motto: „Kirchen die modern sein wollen“ als gemeinsame Aktion der Kreisheimatpfleger für Musik und Denkmalpflege.

Bus 1: 13:30 Uhr Abfahrt vom Dultplatz in Altötting nach Neuötting, dort Beginn des Programms mit Besichtigung der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus gemeinsam mit

Bus 2: 14:45 Uhr Abfahrt in Neuötting, Kirchenvorplatz zu den weiteren Besichtigungen, abschließender Hoagart in Neuötting, Busfahrt frei!

Ende der Veranstaltung: 20:30 Uhr mit Rückfahrt Bus 1 nach Altötting. Anmeldung erforderlich (08671/5020)

 

Altötting: Stadtpfarrkirche St. Josef in Altötting Süd, Pfarrer-Geyer-Platz (kein Baudenkmal!)

Die Stadtpfarrkirche St. Josef wurde von 1964-1967 quadratisch erbaut, die Fenster zeigen biblische Themen, die Ausstattung erfolgte in Holz und Nagelfluh. Führung um 13:00 Uhr durch Herrn Christian Haringer

 

Altötting: Bahnhofsgebäude am Bahnhofsplatz 1

Das Bahnhofsgebäude wurde 1896 als mehrgliedriger unverputzter Klinkerbau erbaut und jüngst einer umfassenden Renovierung unterzogen. Führung um 15:00 Uhr durch Stadtarchivarin Dr. Ulrike Scholz und Architekt Dipl.-Ing. Ulrich Farthofer.

Ausstellung zur Geschichte des Bahnhofes und seines Platzes in den öffentlichen Innenräumen des Bahnhofs.

 

Burghausen: Kraftwerk Marienberg mit elektrotechnischer Schausammlung, Salzachstraße 22 ½ (Scheuerhof)

Das Kraftwerk wurde 1892 durch die Stadt Burghausen für eine Stromversorgung mit 120 Volt Wechselstrom errichtet, 1911 modernisiert und 1925 und 1933 umgebaut, es beinhaltet eine elektrotechnische Schausammlung.

Öffnungszeiten mit Erläuterungen von 14:00 bis 17:00 Uhr durch Ortsheimatpfleger Wolfgang Hopfgartner.

 

Burgkirchen a.d. Alz: Evang.-Luth. Dreifaltigkeitskirche, Eichendorffring 14

Die Evang.-Luth Dreifaltigkeitskirche ist die letzte von Olaf Andreas Gulbransson als gleichseitiges Dreieck geplante Kirche, sie wurde 1961 eingeweiht. 

Gottesdienst um 10:00 Uhr, Kirche geöffnet bis 20:00 Uhr

Führungen um 11:30 und 14:00 Uhr durch Pfarrer i.R. Helmut Eisenrieder

Kaffee und Kuchen werden angeboten.

 

Emmerting: Pfarrkirche Heilig Geist (kein Baudenkmal!)

Die 1967 eingeweihte Kirche zeigt eine kubische Form, die in der Ortsmitte architektonische Hoheit erzeugt, gepaart mit räumlicher Symmetrie, geometrischer Strenge und Zweckmäßigkeit. Die Kirche ist ganztags geöffnet, Führungen durch Ortsheimatpfleger Fritz Schuder finden nach Bedarf statt zwischen 11:00 und 15:00 Uhr.

 

Garching a.d. Alz: Fabrikarbeiterwohnung der Werkssiedlung „Bayerische Kraftwerke AG“, Turnstraße 1

Die Wohnung wurde auf die Zeit des Erstbezugs 1924 zurückgebaut und ist von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Erläuterungen durch Ortsheimatpfleger Helmut Meisl.

 

Garching a.d. Alz: Pfarrkirche St. Nikolaus, Altöttinger Str. 43

Im neuromanischen Stil von 1870 bis 1872 erbaut. Das Innere der Kirche wurde mehrmals renoviert und dem jeweiligen Zeitgeschmack angepasst, letztmals im Jahr 2009.

Führungen um 13:00 und 15:00 Uhr, jeweils eröffnet mit Orgelspiel von Herrn Anton Bernhart.

 

Garching a.d. Alz: Museum am Rathaus, Nikolausstr. 2

Dauerausstellung zur Vor- und Frühgeschichte des mittleren Alztales und Sonderausstellung „Wirken und Werken Josef Dirscherl (1894-1982) zum 125. Geburtstag“

Geöffnet von 13:00 bis 17:00 Uhr, Erläuterungen durch Herrn Richard Demmel.

 

Teising: Kath. Kirche St. Johann Baptist, Kirchenweg 2

Der zur Zeit der Romantik begonnene Kirchenbau zeigt sich nun in gotischer Gestalt aus dem frühen 15. Jahrhundert.

Führungen um 11:00, 13:00 und 16:00 Uhr durch Ortsheimatpfleger Wolfgang Elosge mit DIA-Vortrag.

 

Für Rückfragen steht Kreisheimatpflegerin Renate Heinrich über die 08671/502-202, oder per E-Mail renate.heinrich@lra-aoe.de, zur Verfügung.