Umtauschpflicht für Führerscheine

01.04.2021

Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen in den nächsten Jahren in einen neuen, fälschungssicheren EU-Führerschein umgetauscht werden. Somit müssen alle Papierführerscheine und ältere Kartenführerscheine (die von 01.01.1999 bis 18.01.2013 ausgestellt wurden) ersetzt werden.

 

Bei Papierführerscheinen (grau oder rosa), richtet sich die Umtauschfrist nach dem Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers:

 

Geburtsjahr

Umtausch bis zum:

1953-1958

19.01.2022

1959-1964

19.01.2023

1965-1970

19.01.2024

1971 oder später 

19.01.2025

Vor 1953

19.01.2033

 

Der Verlust der Gültigkeit bedeutet nicht, dass die Inhaber dieser Fahrerlaubnisse kein Kraftfahrzeug mehr führen dürfen, aber das Dokument ist dann abgelaufen und bei einer Kontrolle kann ein Ordnungsgeld von 10,- € verhängt werden.

 

Für die Antragstellung wird benötigt:

  • Antrag auf Umstellung der Fahrerlaubnis auf den neuen EU-Kartenführerschein inklusive Kontrollblatt mit der Unterschrift im Feld (bitte schwarzen Fineliner benutzen) 
  • ein biometrisches Foto 
  • Kopien des Führerscheins und eines Ausweisdokuments 
  • Die Kosten belaufen sich auf 25,30 €. 

 

Die Formulare können auf der Homepage des Landratsamtes unter https://www.lra-aoe.de/bauwesen/fahrerlaubnisbehoerde/formulare, hier unter „Antrag Umstellung neue Fahrerlaubnisklassen und Ausstellung neuer EU-Scheckkartenführerschein“, heruntergeladen werden.

 

Für Kartenführerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, richtet sich die Umtauschfrist nach dem Ausstellungsjahr:

 

Ausstellungsjahr

Umtausch bis zum:

1999-2001

19.01.2026

2002-2004

19.01.2027

2005-2007

19.01.2028

2008

19.01.2029

2009

19.01.2030

2010

19.01.2031

2011

19.01.2032

2012-18.01.2013

19.01.2033

 

Das Ausstellungsdatum befindet sich auf der Vorderseite der Karte im Feld 4a.