Neues Entsorgungsunternehmen übernimmt ab 1. Juli die Restmüll- und Sperrmüllabfuhr im Landkreis Altötting!

Stempel INFORMATION (c) Pitopia

Abfuhrtage für den Restmüll bleiben gleich, Abholuhrzeiten ändern sich, bereits gekaufte Sperrmüllkarten gelten weiterhin! 

Im Landkreis Altötting kommt es zum 1. Juli bei der Restmüll- und Sperrmüllabfuhr zu einer Änderung: Ab diesem Zeitpunkt übernimmt die Firma Wallisch & Strasser Entsorgungsfachbetrieb e. K. aus Tittmoning / Mayerhofen im Auftrag des Landkreises die Leerung der Restmüllgefäße und die Abholung des Sperrmülls. Die Tittmoninger Firma hat die vom Landkreis bereits im letzten Jahr turnusmäßig durchgeführte und bei Aufträgen dieser Größe vorgeschriebene europaweite Ausschreibung gewonnen. Sie löst damit den bisherigen Auftragnehmer, die Firma Veolia aus Neuötting, ab. Die Vorbereitungen für die neue Aufgabe laufen: Da unter anderem im Vertrag ab 1. Juli der Einsatz von Fahrzeugen mit Schadstoffklasse Euro 6 als Standard festgelegt ist, hat die Firma Wallisch & Strasser laut ihren Angaben vier neue LKWs gem. Euro-Norm 6 bzw. 6c mit Partikelfilter und Abgasrückführung sowie besonders lärmarmen Fahrgestellen angeschafft. Zusätzlich wurden die Aufbauten dieser Fahrzeuge ebenfalls mit wenig Lärm verursachenden Hydrauliksystemen ausgestattet

Um den Übergang für die Bevölkerung möglichst reibungslos zu gestalten, übernimmt Wallisch & Strasser für die zweite Jahreshälfte 2018 die bisherigen Tourenpläne. So werden die Restmülltonnen am gewohnten Abfuhrtag geleert. Allerdings können die Tonnenleerungen aber durchaus zu anderen Uhrzeiten als bisher erfolgen! Daher empfiehlt die Abfallberatung, die Müllgefäße am Abfuhrtag auf jeden Fall bis spätestens 6 Uhr früh zur Leerung bereitzustellen. Wallisch & Strasser wird die Tourenpläne später überarbeiten und anpassen, so dass sich für 2019 neue Abfuhrtermine ergeben können.

Beim Sperrmüll bleibt alles wie gehabt. Für eine gewünschte Sperrmüllabholung grüne Sperrmüllkarte kaufen und diese an die aufgedruckte Adresse abschicken. Bereits schon länger erworbene Sperrmüllkarten bleiben selbstverständlich weiterhin gültig. Nach Möglichkeit sind diese Karten bitte an den neuen Entsorger (Wallisch & Strasser Entsorgungsfachbetrieb e. K., Mühlbachstr. 5,  84529 Tittmoning) zu senden. Landrat Erwin Schneider: „Falls dies übersehen werden sollte, führt dies zu keinen Problemen. Die bisher zuständigen Abfuhrunternehmen haben bereits zugesichert, die Sperrmüllkarten entsprechend weiter zu reichen.“ Zusätzlich besteht die Möglichkeit, alte Sperrmüllkarten bei den jeweils zuständigen Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen in eine neue Sperrmüllkarte umzutauschen.

Für Rückfragen dazu sowie für weitere Informationen rund um das Thema Abfall steht die Abfallberatung des Landratsamtes Altötting unter 08671 502-711 oder -712 gerne zur Verfügung.