Umschreibung Fahrzeug - nicht in AÖ zugelassen, ausser Betrieb gesetzt

Bitte beachten Sie:

  • Zulassungen sind ab 01.03.2007 nur noch am Hauptwohnsitz möglich (bisher war der Standort entscheidend)!
  • Ohne gültige Hauptuntersuchung kann keine Zulassung erfolgen!
  • Ohne Vorlage aller benötigten Unterlagen kann ebenfalls keine Zulassung erfolgen!
  • In Bayern können Fahrzeuge nur noch dann zugelassen werden, wenn die Kontendaten für die Einziehung der Kfz-Steuer bekannt gegeben werden und keine Steuerschuld (Rückstände) bestehen.

Folgende Dokumente müssen Sie mitbringen!

  • Fahrzeugbrief / ZBII (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Abmeldebescheinigung oder Fahrzeugschein / ZBI (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • eVB (elektronische Versicherungsbestätigung)
  • Deutschen gültigen Personalausweis oder Reisepass des künftigen Fahrzeughalters
    (Für den Reisepass benötigen Sie eine Meldebescheinigung der Gemeinde)  
  • Schriftliche Vollmacht des Fahrzeughalters, soweit dieser die Zulassung des Fahrzeuges nicht selbst vornimmt
  • Personalausweis oder Reisepass des Bevollmächtigten
  • Kontodaten von dem die Kfz-Steuer abgebucht werden soll (SEPA-Lastschriftmandat).

Zusätzlich benötigen Firmen:

  • Einen Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung
  • Nachweis über die Gültigkeit der HU (TÜV,DEKRA).
  • bei Omnibussen und Fahrzeugen über 7,5 t einen Nachweis über die SP (Sicherheitsprüfung)