Die häufigsten Fragen rund um die Mülltonne

Warum braucht jedes Anwesen eine Mülltonne?
In jedem Haushalt fallen Abfälle an, die weder über die Papiertonne, den Gelben Sack, die sonstigen Wertstoffsammelsysteme, noch über die Problemmüllsammlung entsorgt werden können. Für diese Abfälle brauchen Sie eine Mülltonne.


Welche Abfälle gehören in die Mülltonne?

Abfälle, die Sie nicht kompostieren können oder wollen, die nicht in die Altpapier-, Verpackungs-, Altglas, Altmetall-, Elektroaltgerätesammlung gehören, die keine sonstigen Wertstoffe oder Problemabfälle sind, gehören in die Mülltonne. Beispiele hierfür sind Staubsaugerbeutel, Kehricht, Hygieneartikel, Windeln, Putzlappen, Knochen und Gräten, Federn, Haare, Asche, Zigarettenkippen, Katzenstreu, Kerzenreste, Porzellan, Steingut, Steinzeug, Glühbirnen sowie stark verschmutzte Wertstoffe.


Wo bestellen Sie eine Mülltonne?

Neuanmelden, um- oder abmelden können Sie Ihre Mülltonne bei den zuständigen Mitarbeitern der Stadt- und Gemeindeverwaltungen. Als Mieter oder Pächter wenden Sie sich bitte deshalb an Ihren Vermieter. Antragsformulare und wichtige Hinweise zum Ausfüllen sind ins Internet eingestellt und können hier>> abgerufen werden.


Welche Größen stehen zur Wahl?

Im Landkreis Altötting stehen 60 l-, 80 l-, 120 l- und 240 l- Tonnen sowie 1100 l- Behälter zur Verfügung. Allerdings muss ein Mindestbehältervolumen von 13 Litern je Person bei 14-tägiger Leerung eingehalten werden. Demnach kann für ein Anwesen mit bis zu 4 Personen eine 60 l- Tonne angemeldet werden, für bis zu 6 Personen eine 80 l- Tonne und bis zu 9 Personen eine 120 l- Tonne. Die 240 l- Tonnen sind für bis zu 18 Personen möglich und max. 84 Personen können gemeinsam einen 1.100 l- Behälter nutzen. 


Was kostet die Müllentsorgung?

In nachfolgender Tabelle sind die Gebühren im Monat ab 01.01.2016 für die unterschiedlichen Behältergrößen zusammengefasst. In diesen Gebühren sind neben den Kosten für die Bereitstellung der Müllbehälter, der Müllabfuhr und den anschließenden Behandlungskosten des Restmülls im Müllheizkraftwerk Burgkirchen die Kosten der Wertstoffhöfe, der Problemmüllsammlung, der Öffentlichkeitsarbeit und Abfallberatung sowie die Aufwendungen für Rekultivierung und Nachsorge unserer Hausmülldeponien enthalten.

60 l - Restmülltonne     3,50 € / Monat max. für bis zu    4 Personen
80 l - Restmülltonne     4,70 € / Monat max. für bis zu   6 Personen
120 l - Restmülltonne     7,00 € / Monat max. für bis zu   9 Personen
240 l - Restmülltonne   14,00 € / Monat max. für bis zu 18 Personen
1.100 l - Behälter   74,00 € / Monat max. für bis zu 84 Personen
70 l - Restmüllsack     1,90 € / je Sack  

Woher kommt Ihr Gebührenbescheid?
Als Grundstückseigentümer erhalten Sie Ihren Gebührenbescheid von Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Die Müllgebühren werden i. d. Regel in der Mitte eines Quartals für das jeweilige Quartal fällig.


Können „Nachbarschaftstonnen" angemeldet werden?

Zwei unmittelbar benachbarte Anwesen können eine 120 l-Restmülltonne als Nachbarschaftstonne anmelden, wenn auf beiden Grundstücken insgesamt nicht mehr als 9 Personen gemeldet sind und sicher gestellt ist, dass der gesamte Restmüll beider Grundstücke in der Tonne untergebracht werden kann.


Was wenn ausnahmsweise mehr Müll anfällt als in der Mülltonne Platz hat?

Sollte ausnahmsweise mehr Müll anfallen als in Ihrer Tonne unterzubringen ist, können Sie bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung offizielle Müllsäcke des Landkreises Altötting kaufen. Diese offiziellen Müllsäcke stellen Sie einfach am nächsten Abfuhrtag neben Ihre Mülltonne. Andere als diese gekennzeichneten Säcke werden von der Müllabfuhr nicht mitgenommen.


Wie oft werden die Mülltonnen geleert?

Im Landkreis Altötting werden die Mülltonnen alle zwei Wochen geleert. Die aktuellen Abfuhrtermine finden Sie im Abfallkalender. 1.100 l- Behälter werden in den Sommermonaten Juli und August wöchentlich geleert.


Wenn die Tonne nicht geleert wurde?

Mülltonnen müssen am Abfuhrtag um 6 Uhr morgens am Straßenrand gut sichtbar zur Leerung bereit stehen. Feiertags-, urlaubs- oder krankheitsbedingt kann der Entsorger eine Tour kurzfristig umstellen, so dass die Mülltonne in Ihrer Straße möglicherweise früher als gewöhnlich geleert wurde. Bitte prüfen Sie daher immer, ob Ihre Tonne rechtzeitig zur Leerung bereit stand! Mülltonnen werden von der Müllabfuhr zudem nicht geleert, wenn  Problemmüll enthalten ist.
Straßensperrungen auf Grund von Baumaßnahmen führen immer wieder dazu, dass Mülltonnen nicht geleert werden. Und nicht zuletzt kommt es gelegentlich vor, dass parkende LKWs die Sicht auf bereitgestellte Mülltonnen verhindern. In diesen Fällen kann Ihre Mülltonne auch einfach nur übersehen worden sein. Wenn dies der Fall ist, wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung des Landratsamtes unter (0 86 71) 50 27 11. Wir finden eine Lösung für Ihr Problem!


Was passiert, wenn die Mülltonne versehentlich nicht bereitgestellt wurde?

Haben Sie vergessen, Ihre Tonne am Abfuhrtag zur Leerung bereit zu stellen? Rufen Sie die Abfallberatung des Landratsamtes unter ( (0 86 71) 50 27 11 an. Mit etwas Glück ist die Müllabfuhr in Ihrer Gemeinde noch unterwegs und die Müllwerker leeren Ihre Tonne im zweiten Anlauf.


Was wenn die Mülltonne gestohlen oder beschädigt wird?

Bitte informieren Sie den zuständigen Mitarbeiter Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Der/die Mitarbeiter/in organisiert den Austausch von beschädigten Behältern sowie die Ersatzlieferung bei Diebstahl. Übrigens kommen „gestohlene" Mülltonnen häufig wieder zum Vorschein. Manchmal wurden sie einfach nur versehentlich von Nachbarn weggeräumt.


Welche Anforderungen werden an den Standort gestellt?

Im Sommer sollte Ihre Mülltonne möglichst kühl stehen, um Geruchsprobleme weitestgehend zu verhindern. Im Winter dagegen verhindert ein frostsicherer Standort das Festfrieren von Müll an der Tonne, was wiederum zu Problemen bei der Tonnenleerung führen kann. Ein Standort unmittelbar an einer stark frequentierten Straße kann Probleme mit Fremdmüll verstärken.


Gibt es im Landkreis Altötting verschließbare Mülltonnen?

Verschließsysteme für alle Müllbehältergrößen bietet unter anderem die Firma Veolia Umweltservice Süd GmbH  Co. KG, Am Hergraben 25  in Neuötting an. Preise und Lieferzeiten auf Anfrage unter (0 86 71) 99 49 - 0.


Was passiert mit dem Müll aus der grauen  Mülltonne?

Der Hausmüll aus den grauen Mülltonnen wird im Müllheizkraftwerk Burgkirchen verbrannt. Die dabei gewonnene Abwärme wird in Form von Wasserdampf und Strom genutzt. Ausführliche Informationen zum Müllheizkraftwerk Burgkirchen finden Sie unter http://www.zas-burgkirchen.de