• Funddatum, Uhrzeit, Gewicht und genaue Fundstelle notieren. Damit beginnt die Dokumentation in die dann weiterhin Gewichtszunahme, Tierarztbesuche, verabreichte Medikamente usw. eingetragen wird.
  • Unterkühlte Igel (Bauchseite des Igels ist deutlich kühler als die eigene Hand) wärmen. Dazu eine handwarme Wärmflasche in ein Handtuch wickeln und in einem hohen Karton den Igel darauf legen.
  • Sobald wie möglich einen Tierarzt aufsuchen, dieser behandelt evtl. Verletzungen, entfernt Außen- und Innenparasiten und hilft bei der Versorgung sehr geschwächter Tiere.
  • Falls nötig, Igelgehege mit Schlafhaus herrichten (siehe Unterbringung)
  • Frißt der Igel in der Nacht nach der Aufnahme noch nicht, muß dringend ein Tierarzt aufgesucht werden

Hat der Tierarzt erkannt, daß das gefundene Tier keine menschliche Hilfe benötigt, muß der Igel sofort an seinen Fundort, bzw. dessen unmittelbare Umgebung zurückgebracht werden.