News

18.12.2018

Film zu Brennen im Mittleren Alztal: Wertvolle Perlen der Flussauenlandschaft

In den Jahren 2011 bis 2018 wurde im Landkreis Altötting das vom Bayerischen Naturschutzfonds geförderte BayernNetzNatur- Projekt „Mittleres Alztal“ umgesetzt. Der Landkreis hat dabei rund 50 ha Grund gekauft oder langfristig gepachtet. Im Rahmen dieses Projektes hat Josef Harlander - Leiter des Medienzentrums für Schule und Bildung des Landkreises Altötting den 20 minütigen Kurzfilm „Die Alz - Lebensader zwischen Chiemsee und Inn Renaturierung der Alzbrennen im Landkreis Altötting“  in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt und des Landschaftspflegeverbandes produziert. weiterlesen

Höcketstaller Stiftung spendet 5.000 Euro für bedürftige Kinder

Eine großzügige Spende durfte kürzlich Landrat Erwin Schneider in Empfang nehmen. Petra Höcketstaller, die Geschäftsführerin der Karl Höcketstaller GmbH und Vorstand der Karl und Helga Höcketstaller Stiftung, überreichte Landrat Schneider einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro weiterlesen

11.12.2018

Bevölkerungswarnungen nun auch per Smartphone-App in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein

Im Rahmen eines gemeinsamen Pressetermins nahmen die Vertreter der Integrierten Leitstelle (ILS) Traunstein, sowie der Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf a. Inn und Traunstein das modulare Warnsystems (MoWAS) in Betrieb. weiterlesen

14.11.2018

Kein Winterdienst auf den Radwanderwegen des Landkreises

Auf den überregionalen bzw. regionalen Radwanderwegen des Landkreises Altötting wird ab November kein Winterdienst durchgeführt. Auch die regelmäßigen Streckenkontrollen auf Gefahrenstellen können bis Ende April 2019 nur eingeschränkt durchgeführt werden. Dies betrifft jedoch nicht die Radwege entlang von Kreis-, Staats- und Bundesstraßen. weiterlesen

06.11.2018

Energiesparmeisterschaft an Schulen beginnt

Ein Wettbewerb soll die Schulen im Landkreis dazu bringen, beim Heizen und Lüften verstärkt auf Kosten und Verbrauch zu achten. Jede Klasse hat einen „Energiewart“ gewählt und nach dem ersten abgeschlossenen Workshop geht es nun richtig los! Bisher standen vor allem Mathe, Deutsch und Fremdsprachen auf dem Lehrplan. Dieses Schuljahr kommt Energie- und Wassersparen hinzu. Insgesamt nehmen 14 Schulen an der Energiesparmeisterschaft des Landkreises teil, darunter sämtliche Gymnasien und Realschulen des Landkreises, eine Mittelschule und einige Grundschulen (siehe Infokasten). Die Idee ist es, den Schülerinnen und Schülern anhand des Wettbewerbes einen Anreiz zu geben, sich aktiv am Energiesparen in der Schule zu beteiligen. Die teilnehmenden Schulen bekommen 30 Prozent der eingesparten Energie- und Wasserkosten ausgezahlt. weiterlesen