Energieversorgung in der Zukunft – Thema beim EGIS-Energieforum 2022

25. Mai 2022 : Energieunabhängigkeit, ein Schlagwort, welches derzeit in aller Munde ist. Was versteht man darunter und vor allem, welche Wege können von jedem Einzelnen oder der Gemeinschaft begangen werden? Diese Wege wollen die Veranstalter, die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG in Kooperation mit dem Landratsamt Altötting, den Besucherinnen und Besuchern beim Energieforum aufzeigen.
Flyer_Energieunabhängigkeit_in_Bürgerhand_EGIS_Energie_Forum_2022.jpg

Energieversorgung in der Zukunft – Thema beim EGIS-Energieforum 2022

 

Strom, Wärme und Mobilität sind Grundbedürfnisse. Wie können diese zukünftig trotz steigender Kosten und in unsicheren Zeiten dezentral und weitestgehend unabhängig gedeckt werden? Auf diese und auf viele weitere Fragen der Energiewende geht die kostenfreie Veranstaltung am Montag, 30. Mai, um 18.30 Uhr, im Stadtsaal Neuötting ein.

 

Energieunabhängigkeit, ein Schlagwort, welches derzeit in aller Munde ist. Was versteht man darunter und vor allem, welche Wege können von jedem Einzelnen oder der Gemeinschaft begangen werden? Diese Wege wollen die Veranstalter, die EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG in Kooperation mit dem Landratsamt Altötting, den Besucherinnen und Besuchern beim Energieforum aufzeigen.

„Einige Jahre war es still geworden um die Veranstaltungsreihe der EGIS eG. Jetzt, nach Corona und mitten in der Energiekrise, ist es an der Zeit, wieder ein Energieforum stattfinden zu lassen, um auf einige drängende Fragen der Zeit Antwort zu geben,“ so Pascal Lang, Vorstandsvorsitzender der EGIS eG. Insgesamt fünf Fachvorträge zu den Themen Stromunabhängigkeit, Photovoltaik und PV-Speicher sowie E-Mobilität stehen auf dem Programm. Auch soll aufgezeigt werden, welche Alternativen zu Öl und Gas bestehen und wo am meisten Energie eingespart werden kann.

 

Hauptredner ist an diesem Abend Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld. Dieser ist bekannt aus Funk, Fernsehen und Presse und lädt uns in seinem Vortrag ein, über das Leben in der Zukunft nachzudenken. Mit dem Titel „Intelligent verschwenden – Neue Wege im Umgang mit Energie“ will uns der Energieexperte aufzeigen, wie sich Gebäude mit Strom, Wärme und Mobilität selbst durch Sonnenenergie versorgen können und wie diese Energieautarkie unsere Gesellschaft fundamental verändern kann.

Landrat Erwin Schneider ist überzeugt, „dass viele Bürgerinnen und Bürger sich aktuell intensiv mit den gewählten Themen des Forums auseinandersetzen. Auch der Landkreis widmet sich nach Corona wieder verstärkt den Themen Klimawandel und Energiewende, wie die Einstellung des neuen Energie- und Klimaschutzmanagers beweist“.

Diese Veranstaltung ist für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die beste Gelegenheit, sich mit vielen Informationen und Inspirationen einzudecken. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Einlass ist ab 18.00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Altötting und unter www.egis-energie.de.